interkulturelle kompetenz

Home/Tag: interkulturelle kompetenz

Achten Sie auf die Zwischentöne – Verhandeln in Nigeria

Improvisation und Etikette - Verhandeln in Nigeria Nigeria ist nicht gerade der offensichtlichste Handelspartner für Österreich. Weder in der Wirtschaft noch in der Politik. Beide sind durch Unsicherheit geprägt. Das einzige was stabil schein, ist ist Instabilität. Zudem ist das Land schwer korrupt. Die Verschlingungen sind für Außenstehende kaum zu durchschauen. Dazu kommt, dass Nigeria ein Vielvölkerstaat ist. Identitätsstiftend ist weniger der Staat Nigeria, als vielmehr die jeweilige ethnische Herkunft. Die Querelen zwischen den drei größten Bevölkerungsgruppen (Igbo, Hausa und Yoruba) sorgen seit der Unabhängigkeit 1960 für einen innenpolitischen Dauerkonflikt und schwächen die innere Stabilität des Landes. Verhandeln in Nigeria Die

Interkulturelle Kompetenz – eine Schlüsselqualifikation

International erfolgreich verhandeln Ein Amerikaner, eine Chinesin, ein Brite und eine Österreicherin machen eine Wanderung... So fangen Witze an, die sich über unsere Vorurteile anderen Kulturen gegenüber lustig machen. Dabei muss es nicht einmal besonders international zugehen. Schon zwischen West- und Ostösterreichern kann es zu handfesten Missverständnissen kommen. Noch bevor die tatsächlichen Verhandlungsinhalte zur Sprache gekommen sind. Man kann sich also vorstellen, dass der Weg auf internationalem Boden mit reichlich Fettnäpfchen gepflastert ist. Selbst wenn Sie es mit geübten und nachsichtigen Partnern zu tun haben - ein schlechter Eindruck hängt erstmal über dem Verhandlungstisch. Es ist also ratsam, sich mit